Förderzentrum

Waldsassener Straße 9 • 95666 Mitterteich
Telefon: 0 96 33 / 923 198 0 • Telefax: 0 96 33 / 923 198 190

Wer sind wir?

In unserem Förderzentrum in Mitterteich finden Kinder und Jugendlichen ihren Erfahrungs- und Lebensraum, deren Lebensgestaltung und Lebensbewältigung erschwert sind. Solche Erschwernisse können sich z.B. zeigen in Einschränkungen bei der Wahrnehmung oder bei körperlichen Aktivitäten, in begrenzten Möglichkeiten sich mitzuteilen, Gefühle zu erleben und zu äußern oder in Schwierigkeiten bei der Bewältigung des Alltagshandelns.

Jede Schülerin und jeder Schüler hat ihr bzw. sein individuelles Entwicklungs- und Lerntempo. Wir können unsere Ziele natürlich um so besser erreichen und speziellere Unterrichtsmethoden anwenden, je präziser die Eingangsdiagnose sagt, welche Förderung besonders wichtig und vielversprechend ist. Deswegen legen wir großen Wert darauf, alle für unsere schulische Arbeit wichtigen diagnostischen Informationen zu erheben und auszuwerten.

Wie ist die Schule gegliedert?

Kinder und Jugendliche können im Förderzentrum, mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, ihre neunjährige Schulpflicht ableisten. Diese gliedert sich in eine vierjährige Grundschulstufe und fünfjährige Mittelschulstufe. Daran schließt sich die dreijährige Berufsschulstufe an.. Auch schon vor der Schulzeit bieten wir Kindern die Möglichkeit, sich in unserer Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) auf die Schulzeit vorzubereiten. An das Förderzentrum ist eine Heilpädagogische Tagesstätte angegliedert.

Flyer „Berufsschulstufe – Brücke zum Lebenen als Erwachsener“ als PDF anzeigen

Was leistet unsere Schule?

Natürlich will die Schule eine optimale Integration von jungen Menschen in die Gesellschaft erreichen. Diesem Ziel dienen verschiedene Bildungsschwerpunkte, denen sich die Lehrkräfte im Unterrichtsalltag besonders verpflichtet fühlen:

So wollen wir grundlegende Lebensfertigkeiten vermitteln,

  • etwa die Fähigkeit, sich selbst zu versorgen,
  • die Beziehungen zu Mitmenschen zu gestalten oder
  • sich in vielen Alltagssituationen angemessen verhalten oder verständigen zu können.

Ferner wollen wir, dass sich bei den jungen Menschen Lebenszutrauen entwickelt, wobei wir dem Angenommensein und Dazugehören größte Aufmerksamkeit schenken. Überdies helfen wir unseren Schülerinnen und Schülern bei der Lebensorientierung und der Bildung von Lebenshaltungen.

Zuwendung, Achtung und Vertrauen sind die Grundlagen unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit. Dass wir uns am Leistungsvermögen jedes Einzelnen orientieren, ist eine Selbstverständlichkeit. Ein stark alltagsbezogener Unterricht will Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen vermitteln, aber auch die im Alltag notwendigen Fertigkeiten einüben und das Denken und das Sprechen schulen.

Um alle Möglichkeiten der Integration in die Gesellschaft auszuschöpfen, nutzen wir viele Kontakte zu anderen Schulen und Einrichtungen und ermöglichen den Kindern und Jugendlichen bei vielen Gelegenheiten die Teilnahme am öffentlichen Leben. Die bisher schon gute Zusammenarbeit mit vielen außerschulischen Partnern wollen wir fortsetzen und nach Möglichkeit verstärken.

Anschrift und Kontakt

Förderzentrum

Förderzentrum eine Nachricht schreiben

* Felder mit Stern sind Pflichtfelder.