Alle Nachrichten und Meldungen

Maßnahmen ab dem 3. April

Liebe Eltern,

nach der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) durch den Bund fallen ab dem 3. April ändern sich einige Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern. In einigen Bereichen – wie z. B. an den Schulen – sind jedoch sog. „Basisschutzmaßnahmen“ möglich, die in Bayern auch zur Anwendung kommen werden.

Wir möchten wir Sie hiermit informieren, welche Änderungen sich bei den Schutzmaßnahmen an unserer Schule und HPT ergeben.

 

Weiterlesen …

Spendenaktion Ukraine

"Kinder helfen Kindern" - unter diesem Motto stand eine Spendenaktion der drei Mittelschulstufen-Klassen des Förderzentrums der Lebenshilfe. Die Schüler wünschten sich nicht nur Frieden, sondern hätten auch den Willen geäußert, selbst zu helfen. So wurde beschlossen, die Ukraine-Hilfsaktion der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft (KSRK) Mitterteich zu unterstützen. Einige Schüler brachten die Kartons zusammen mit ihrer Lehrerin und einer Begleitperson dann ins Zentrallager der Reservisten nach Wiesau, wo sie von Wolfgang Danler in Empfangen genommen wurden.

https://www.onetz.de/klassen-foerderzentrums-unterstuetzen-ukraine-hilfsaktion

Frühlingsbox

Eine Aktion für unser Kinderhaus !
Bestellen Sie bis 30. März eine Frühlings-Box des Elternbeirats des Kinderhauses Purzelbaum.

Bestellung bei purzelbaum@lh-tir.de
Bitte angeben: Name und Anzahl der Frühlingsboxen

Abholung am 14. April (Gründonnerstag) in der Kinderkrippe Purzelbaum (im Zeitraum von 12.00-15.00 Uhr)

Weiterlesen …

Weihnachtsspende Senkendorfer Mühle

Spende Senkendorfer Mühle

Vielen Dank für die Weihnachtsspende der Senkendorfer Mühle an das Förderzentrum der Lebenshilfe KV Tirschenreuth. Anne Geiger vom Förderzentrum und Berthold Kellner als Geschäftsführer nahmen letzte Woche 310€ entgegen. Die Spende wird für die Arbeit im Förderzentrum verwendet.

 

 

Die Bauarbeiten zum Kinderhaus haben begonnen

Bewegung herrscht jetzt auf einem großen Bauplatz in der Nähe der Mehrzweckhalle: Dort laufen nun die Arbeiten zum Neubau des Kinderhauses „Purzelbaum“, das unter der Trägerschaft der Lebenshilfe betrieben wird. Am 13.12.2021 fand der offizielle Spatenstich auf dem Gelände statt:

https://www.onetz.de/oberpfalz/mitterteich/drittes-kinderhaus-mitterteich-laufen-bauarbeiten-id3380305.html

 

Aktuell: Schulstart 2022

Informationen vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus:

Ab Montag, den 10. Januar 2022 dürfen daher alle Schüler:innen den Präsenzunterricht nur besuchen, wenn sie über einen negativen Testnachweis verfügen. Dies gilt somit auch für geimpfte oder genesene Schüler:innen. Denn auch geimpfte oder genesene Personen können im Fall einer Infektion (auch wenn sie selbst keine Symptome zeigen) andere anstecken.
Die bekannten Testmöglichkeiten (Testungen in der Schule unter Aufsicht bzw. externe Testnachweise) stehen unverändert weiter zur Verfügung.

Dennoch gilt – auch und gerade bei Omikron: Den besten Schutz gegen Covid-19 bietet eine Impfung. Bitte nutzen Sie daher für sich und Ihre Familie das Impfangebot! Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) die Impfung uneingeschränkt. Für Kinder von 5 bis 11 Jahren wird die Impfung derzeit empfoh-len, wenn sie Vorerkrankungen haben, wenn sich in ihrem Umfeld Personen mit hohem Ri-siko für einen schweren Covid-19-Verlauf befinden oder wenn die Eltern dies – nach entsprechender ärztlicher Aufklärung – wünschen.


Spende für Kinderhaus Purzelbaum

Wanderfreunde Mitterteich übergeben Spende für neues Kinderhaus: 500 Euro für die Ausstattung des künftigen Kinderhauses „Purzelbaum“.

Bericht in Onetz vom 08.11.2021

Bild: Josef Rosner, Oberpfalzmedien

Pilotprojekt "Gemeinsam in die Erste Klasse"

"Gemeinsam in die erste Klasse" - so lautet der Titel eines Pilotprojekts, das von den Frühförderstellen gemeinsam mit dem Schulamt initiiert wurde. Bayernweit gibt es insgesamt nur vier Modellstandorte, die vom Sozialministerium zum Thema "Übergang" ausgewählt wurden. Begleitet wird das Projekt von der Arbeitsstelle Frühförderung sowie verschiedenen Universitäten. Die Projektleitung haben Maria Haberkorn und Tanja Küst von der Kreisvereinigung Lebenshilfe.

Bericht in Onetz vom 07.11.2021